So vielfältig ist Tansania

Tansania bietet weit mehr als die klassische Safari: Entdecken Sie die Vielfalt dieses Landes durch Wanderungen am Kilimandscharo, entspannende Kanufahrten mit Blick auf den majestätischen Berg, erlebnisreiche Reitausflüge durch die malerische Landschaft, und Fahrradtouren entlang grüner Wälder und traditioneller Dörfer. Erleben Sie den Nervenkitzel einer Ballonfahrt über die Serengeti oder vertiefen Sie sich in die lokale Kultur bei einem Kochkurs. Tansania ist voller Abenteuer, die darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden.

Von den majestätischen Pfaden des Kilimandscharo bis zu den sanften Hügeln der Usambara-Berge bietet Tansania vielfältige Wanderrouten für jedes Fitnesslevel.

Übrigens: Für Bergsteiger bieten wir spezielle Programme unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade.

Diese lebhafte Stadt, oft als das Tor zur Safari-Welt Tansanias bezeichnet, bietet farbenfrohe Märkte, historische Sehenswürdigkeiten und eine vielfältige Gastronomie.
Zusammen mit unseren Guides tauchen Sie in diese fremde und zugleich eindrucksvolle Welt ein.

Erkunden Sie auf dem Rücken eines Pferdes die wunderschöne Umgebung, von sanften Hügeln bis zu Kaffeeplantagen und traditionellen Dörfern.

Gleiten Sie über die stillen Gewässer und genießen Sie die malerische Aussicht auf die umliegende Landschaft und den majestätischen Kilimandscharo.
Kanutouren sind an ausgeählten Orten /Seen möglich.

Erkunden Sie auf zwei Rädern die abwechslungsreiche Landschaft, von grünen Wäldern bis zu malerischen Dorfstraßen.
Radtouren werden in verschiedenen Regionen auch als geführte Touren angeboten. Oder mieten Sie einfach für 2-3 Stunden ein Rad für eine individuelle Tour vor Ort.

Dieser erhöhte Weg führt Sie durch die Baumkronen am Lake Manyara Nationalpark und bietet eine spektakuläre Vogelperspektive auf die umgebende Landschaft und den See.

Der 370 m lange Weg führt Sie in einer Höhe von ca. 15 Metern über stabile schmale Hängebrücken entlang der Baumwipfel durch die wunderschöne und unberührte Natur des Nationalparks.

Lernen Sie die nationale Küche bei einem kleinen Kochkurs kennen. Gemeinsam mit einer Familie werden Sie ein authentisch tansanisches Essen zubereiten und genießen. 
Diese kulinarischen Erlebnisse werden - im Rahmen unseres “CultureFood Tours” Projektes - indivduell von uns für Sie geplant und organisiert.

Runden Sie Ihre Safari mit einer atemberaubenden Ballonfahrt über die unendlichen Ebenen der Serengeti ab und fühlen Sie sich dabei vielleicht dem Amerikaner George Francis Train ein bisschen näher, der 1870 das Abenteuer startete, die Erde in 80 Tagen zu umrunden.
Erleben Sie die majestätischen Landschaften und die faszinierende Tierwelt aus einer völlig neuen Perspektive.

Die Serengeti

Die Serengeti ist mehr als nur eine Landschaft oder ein Reiseziel - sie ist eine lebendige Symphonie aus Farben, Klängen und Bewegungen, die Sie einlädt, Teil ihrer erstaunlichen Geschichte zu werden. Ein Besuch hier ist eine Reise in das Herz unserer wilden, schönen und faszinierenden Welt.

Die unvergleichbaren Landschaften

Die Serengeti ist mehr als ein bloßes Reiseziel - sie ist ein gefühltes Geflecht aus lebendigen Farben und majestätischen Ausblicken, das Ihre Sinne berauscht. Sie erstreckt sich über eine Fläche von etwa 30.000 Quadratkilometern und ist ein Mosaik aus endlosen Grasebenen, Akazienwäldern und verschlungenen Flusssystemen. Die Weite und Offenheit der Landschaft, durchzogen von gelegentlichen Felsformationen, bietet einen beeindruckenden, unvergesslichen Anblick.

Voller Leben

Die Serengeti ist ein pulsierendes Zentrum der Tierwelt, das als Heimat für eine beeindruckende Vielfalt von Tieren dient. Von den imposanten "Big Five" bis hin zu einer Vielzahl von Vögeln, Insekten und Reptilien, ist sie ein Paradies für Natur- und Tierliebhaber. Besonders hervorzuheben ist die atemberaubende "Große Migration", die jährliche Wanderung von Millionen Gnus, Zebras und Gazellen, die als eines der spektakulärsten Naturschauspiele der Welt gilt.

Ngorongoro

Das Ngorongoro-Schutzgebiet in Tansania ist ein Juwel, das die schiere Vielfalt und Fülle des afrikanischen Kontinents in sich birgt. Es umfasst weit mehr als nur den bekannten Ngorongoro-Krater - es ist ein weitläufiges Gebiet, das von hoch aufragenden Vulkanen über fruchtbare Hochebenen bis hin zu weiten Savannen reicht. Die Landschaft ist genauso vielfältig wie die Tier- und Pflanzenwelt, die in ihr gedeiht.

Geologische Vielfalt

Die Landschaft des Ngorongoro-Schutzgebiets ist geprägt durch eine atemberaubende geologische Vielfalt. Von den majestätischen Hängen des Ngorongoro-Kraters über die unberührten Hochebenen bis hin zu den weiten Grasebenen und ausgedehnten Wäldern - das Schutzgebiet bietet eine beeindruckende Palette an Naturschauspielen. 

Der Ngorongoro-Krater, gelegen in Tansania, ist ein Naturwunder und Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Mit einem Durchmesser von etwa 20 Kilometern und einer Tiefe von rund 600 Metern ist er der größte intakte Vulkankrater der Welt. Dieses natürliche Amphitheater beherbergt eine bemerkenswert dichte Ansammlung von Wildtieren, wodurch fast garantierte Sichtungen ermöglicht werden. Der Krater zeichnet sich durch eine landschaftliche Vielfalt aus, mit Savannen, Wäldern und dem zentralen Soda-See. 

Was ist ein Schutzgebiet

Ein Schutzgebiet kann im Vergleich zu einem Nationalpark eine größere Flexibilität in Bezug auf menschliche Aktivitäten aufweisen. Während der Schutz der Umwelt nach wie vor ein Hauptziel ist, können in einigen Schutzgebieten auch Menschen leben und bestimmte Ressourcen nutzen, solange dies nachhaltig und im Einklang mit den Zielen des Gebietsschutzes geschieht. Dieser Ansatz wird manchmal als "nachhaltige Nutzung" bezeichnet und kann dazu beitragen, die Bedürfnisse der lokalen Gemeinschaften mit den Zielen des Naturschutzes in Einklang zu bringen.

Das Ngorongoro-Schutzgebiet ist auch die Heimat der Maasai. Dieses Nomadenvolk, das für seine farbenfrohe Tracht und seinen faszinierenden Lebensstil bekannt ist, lebt in Harmonie mit der Natur. Besuche in ihren traditionellen Dörfern, bekannt als "Bomas", bieten einzigartige Einblicke in ihre Kultur und Traditionen.

Archäologische Stätten

In der Nähe des Ngorongoro-Kraters befinden sich einige der bedeutendsten archäologischen Stätten der Welt. Insbesondere die Olduvai-Schlucht, oft als "Wiege der Menschheit" bezeichnet, hat Fossilien hervorgebracht, die Aufschluss über die frühesten Stadien der menschlichen Evolution geben. Ein Besuch dieser Stätten bietet einen faszinierenden Einblick in die prähistorische Vergangenheit und ergänzt das Naturerlebnis des Ngorongoro-Kraters auf einzigartige Weise.

Tarangire

Dieser außergewöhnliche Park ein authentisches und ungestörtes Naturerlebnis.

Der Park ist bekannt für seine beeindruckenden Landschaften, die von mächtigen Baobab-Bäumen und goldfarbenen Savannen geprägt sind. Sein Reichtum an Tierwelt und die hohe Elefantendichte sind ebenso bemerkenswert. Die Stille und die Schönheit der Landschaft, gepaart mit einer Fülle von Wildtieren, machen den Tarangire zu einem unvergesslichen Safari-Ziel.

Bemerkenswerte Artenvielfalt

Der Tarangire Nationalpark, der in der Nähe von Arusha im Norden Tansanias gelegen ist, ist ein Juwel der Tierwelt. Die Parklandschaft wird von der Tarangire-Flussoase, ausgedehnten Graslandschaften, dichten Buschland und hohen, altehrwürdigen Baobab-Bäumen dominiert. Der Park ist Heimat einer beeindruckenden Vielfalt an Wildtieren, darunter eine der größten Elefantenpopulationen in Ostafrika. Aber auch Giraffen, Büffel, Zebras, Gnus, verschiedene Antilopenarten und sogar Leoparden und Geparden sind hier heimisch.

Der Tarangire Nationalpark ist auch ein wahres Paradies für Vogelbeobachter. Mit mehr als 550 dokumentierten Arten, darunter zahlreiche Wasservögel, Raubvögel und farbenprächtige Zugvögel, bietet der Park eine der höchsten Artenvielfalten in Ostafrika.

Baumkletternden Löwen von Tarangire

Eine Besonderheit des Parks sind die berühmten baumkletternden Löwen, die hier oft beim Erklimmen der riesigen Baobab-Bäume oder der Akazien beobachtet werden können. Dieses Verhalten ist bei Löwen recht ungewöhnlich und macht die Begegnung mit den Großkatzen in Tarangire zu einem einzigartigen Erlebnis.

Landschaft

Der Tarangire Nationalpark zeichnet sich durch seine unverwechselbare und vielseitige Landschaft aus. Das Herzstück des Parks ist der Tarangire-Fluss, der als Lebensader für viele Tiere dient und dessen Ufer ein lebhaftes Wildtierparadies sind. Umgeben von weitläufigen Savannen, werden die Ebenen des Parks von mächtigen Baobab-Bäumen und Akazien dominiert. Diese jahrhundertealten Giganten prägen die Landschaft und bieten einen malerischen Hintergrund, der bei Sonnenaufgang oder -untergang besonders beeindruckend ist.

Lake Manyara

Eingebettet zwischen dem klaren, blauen Wasser des Lake Manyara und der steilen Schlucht des Great Rift Valley, befindet sich der Lake Manyara Nationalpark, ein wahres Paradies der natürlichen Vielfalt. Obwohl der Park klein im Vergleich zu anderen Nationalparks in Tansania ist, ist er unglaublich vielseitig und reich an Tier- und Pflanzenwelt. Von dichten Wäldern bis hin zu schwefelhaltigen heißen Quellen und dem ausgedehnten Soda-See, der bei Flamingos beliebt ist, bietet der Lake Manyara Nationalpark eine facettenreiche Mischung aus Habitaten. Die abwechslungsreiche Tierwelt und die atemberaubenden Landschaften machen den Lake Manyara zu einem wahrhaft einzigartigen Safari-Erlebnis.

Die faszinierenden Landschaften

dichte, immergrüne Wälder auf grasbewachsene Ebenen und säumen den wunderschönen Manyarasee, der dem Park seinen Namen gibt. Im Westen bilden die steilen Felswände des Ostafrikanischen Grabenbruchs eine beeindruckende Kulisse, während im Osten der See in der Sonne glitzert. Das Zusammenspiel von Land und Wasser bietet den Tieren und Pflanzen des Parks ein einzigartiges Zuhause und Besuchern einen unvergesslichen Anblick.

Ein Paradies für Vogel- und Wildtierbeobachtungen

Der Lake Manyara Nationalpark ist für seine reiche Tierwelt bekannt. Hier finden Sie eine der größten Konzentrationen an Wasservögeln in Afrika, darunter Flamingos, die den See in ein rosa Meer verwandeln. Aber nicht nur Vogelliebhaber kommen auf ihre Kosten. Der Park beherbergt auch eine beeindruckende Menge an Säugetieren, einschließlich der berühmten baumkletternden Löwen, Elefanten, Giraffen, und viele mehr.

Arusha Nationalpark

Der Arusha Nationalpark ist ein Ort, an dem Sie die Seele Afrikas atmen, seine wilden Rhythmen spüren und eine Verbindung mit der Erde herstellen können, wie Sie es nirgendwo anders erleben werden. Ein Muss für jeden, der das wahre Gesicht Tansanias entdecken möchte!

Ein Paradies der Tierwelt

Eingebettet zwischen den schneebedeckten Gipfeln des Mount Meru und den farbenfrohen Ufern der Momella-Seen, beherbergt der Park eine beeindruckende Vielfalt an Flora und Fauna. Vom eleganten Tanz der Giraffen über die verspielten Sprünge der Colobusaffen bis hin zur Melodie hunderter Vogelarten bietet der Arusha Nationalpark einen unvergesslichen Einblick in die afrikanische Wildnis.

Atemberaubende Landschaften

Die fesselnde Schönheit des Ngurdoto-Kraters, der aus dem grünen Herzen des Parks emporragt, oder die majestätische Aussicht vom Mount Meru laden zum Staunen und Verweilen ein. Diese Naturschönheiten bieten Naturfreunden und Abenteurern gleichermaßen unvergleichliche Erlebnisse.